Jahresbericht 4.1.2018

Liebe Spender*innen, liebe Unterstützer*innen!

Zum Jahresbeginn möchte sich der Vorstand bei Euch allen von Herzen bedanken. Der Verein Herein geht bereits ins dritte Jahr und kann auf viele schöne Momente mit den beiden Familien, die wir dank Eurer Spenden unterstützen können, zurückblicken.

Doch bevor wir noch das Jahr Revue passieren lassen, möchten wir einem besonderen Menschen DANKE sagen. Der Tod unseres Freundes und Vereinsmitbegründer Walter Kanelutti im Juli hat uns alle erschüttert und sein Fehlen ist uns schmerzlich präsent. Alle, die ihn kannten, wissen welche Lücke er hinterlässt und auch der Verein Herein vermisst seine politische Leidenschaft, seinen Kampfgeist und seine ansteckende Lebensfreude. Seinem Wunsch entsprechend, wurden auch bei seiner Verabschiedung Spenden für den Verein Herein gesammelt.

In Walters Sinne wollen wir unsere Vereinsarbeit auch im kommenden Jahr mit voller Überzeugung fortsetzen. Die politischen Verhältnisse lassen vermuten, dass es umso wichtiger wird, aktiv zu sein und die Stimme gegen Unmenschlichkeit und für soziale Gerechtigkeit zu erheben.

Die Vereinbarung zwischen Verein Herein und den beiden von uns unterstützten Familien verspricht einen Mietzuschuss für die ersten zwei Jahre, danach sollte entschieden werden, inwieweit eine selbstständige Übernahme  der Mietkosten bereits möglich ist. Bei einer Familie ist dies nun eingetreten und sie bestreiten seit Jahresbeginn die gesamten Wohnungskosten. Um dies auch dauerhaft möglich zu machen, haben wir angeboten die Hortkosten des älteren Sohnes zu übernehmen, da er sich sehr gut eingelebt hat und wir sein Verbleiben als essentiell für eine gute Entwicklung sehen.

Aktuell neu ist die Entscheidung einer uns gut bekannten Wohngemeinschaft von jungen Asylwerbern aus Nigeria mit einem monatlichen Lebensmittel-Gutschein von €100,- unter die Arme zu greifen. Insgesamt möchten wir 2018 unsere Unterstützungen auch gerne erweitern und bitten deshalb um Eure Mithilfe:

Eine Vereins-Homepage ( www.verein-herein.wien ) ist gerade im Entstehen und soll einerseits die Werbung neuer Spender*innen erleichtern, andererseits auch der öffentlichen Sichtbarkeit dienen. Als wichtiges Gegengewicht zur rechten Hetze. Dafür möchten wir allen anbieten auch namentlich als Unterstützer*in auf der Homepage zu erscheinen. Natürlich nur auf Wunsch, dafür bitte einfach eine kurze Mail an vereinhereinwien@gmail.com Gerne auch als geschäftlicher Eintrag mit Logo und Verlinkung. (z.B. interessant für alle Selbständigen oder Eure Arbeitgeber*innen, die Ihren Spendenbeitrag als Werbeausgabe geltend machen können?!). Schön wären auch ein paar Worte, warum ihr den Verein Herein unterstützt.

Eine gute Gelegenheit für alle, die sich gerne auch persönlich austauschen und informieren möchten, bietet unser anstehendes großes Vereinstreffen am 28.02.2018  ab 18:00. Wir freuen uns viele von Euch wiederzusehen. Für eine bessere Planung bitten wir um kurze Rückmeldung an vereinhereinwien@gmail.com, wer dabei sein kann. DANKE!

Damit ihr alle auch miterleben könnt, was Eure Spenden bewirken und welche positiven Entwicklungen dadurch möglich sind, möchten wir noch ein kleines Monatsprotokoll anhängen.

Wir wünschen Euch ein gesundes und freudvolles 2018 !

mit herzlichen Grüßen

der Vereinsvorstand:

Barbara Kienböck (Obfrau)

Martina Adelsberger (Stv. Obfrau)

Wolfgang Neulinger (Schriftführer)

Margit Sturm (Stv. Schriftführer)

Ilse Rollett (Kassiererin)

Kerstin Liedtke (Stv. Kassiererin)

 

Erste Bank Konto, lautend auf „Herein – Verein zur Unterstützung von Asylwerber“

IBAN: AT91 2011 1827 6172 1800

Jahresbericht 19.2.2017

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

 

Heute möchten wir Euch gerne wieder über die Vereinstätigkeit der letzen Monate auf den neuesten Stand bringen. Seit April 2016, der letzten Zusammenfassung, hat sich einiges getan. Das Neueste vorweg – Faraman und Manal haben am 20.Jänner 2017 Nachwuchs bekommen. Loran darf sich über einen kleinen Bruder freuen. Alle sind gesund und wohlauf (Photo). Wir haben ihnen in Eurer aller Namen einen Fellsack für das Baby und warme Winterschuhe für Loran als Willkommensgeschenk überreicht.

Barbara Kienböck, unsere Vereinsobfrau, hat eine ganz besondere Freundschaft mit der Familie aufgebaut: zweimal die Woche lernte sie die ersten 3 Monate mit Manal Deutsch (sie konnte die A1 Prüfung im September erfolgreich ablegen), Familienfeste und -ausflüge, Schulsuche und Anmeldung von Loran in der Volksschule Corneliusgasse (er beginnt schon diesen Herbst!), bis hin zur gemeinsamen Kreissaalführung. Auch Faramans Bruder, der eine Zeitlang bei ihnen wohnte, konnte sich auf ihre Hilfe verlassen. Es wurde nach langer, schwieriger Suche eine kleine Wohnung für ihn und einen Freund gefunden.

Unsere zweite Familie, die wir als Verein unterstützen, hat auch im letzten Juni ein gesundes, entzückendes Mädchen bekommen. Auch ihnen haben wir bei einem Besuch ein kleines Paket an nützlichen Babysachen übergeben. Im Herbst hat Mahmoud eine Stelle beim Bäcker Ströck in der Produktion begonnen. Er ist gelernter Zuckerbäcker, und zuerst sah es so aus, als ob dies recht passend wäre. Doch leider war er nicht glücklich mit der natürlich wenig kreativen Tätigkeit in eher auf Massenproduktion ausgelegten Großbäckerei. Er plant nun bei einem Freund auf der Thaliastraße zu arbeiten, aber eigentlich arbeitet er daran sich selbständig mit einem Geschäft für syrische Süssigkeiten zu machen. Dass dies in Österreich natürlich mit erheblichen Auflagen, Finanzaufwand und vielem mehr verbunden ist, muss ihm wahrscheinlich noch ausführlich erläutert werden. Dazu planen wir ein Info-Gespräch bei der Wiener Wirtschaftskammer.

Diese Entwicklungen und Pläne erfuhren wir bei einem Besuch, der eigentlich ein anderes Problem betraf. Über Nachbar*innen im Haus hörten wir über Lärmbeschwerden gegenüber der Familie. Wir arrangierten einen Besuch mit einer Arabisch sprechenden Frau, um den Hausfrieden wiederherzustellen. Es wurde versucht zu vermitteln, dass die allgemeine Nachtruhe unbedingt eingehalten werden muss und dass dies auch Kinderlärm betrifft. Ihr Tagesrhythmus hat sich, auch bedingt durch Mahmouds Nachtschichten, immer mehr in die Nachtstunden verlagert, und auch die Kinder waren zu sehr später Stunde lautstark aktiv. Bei einem weiteren Besuch, bei dem Barbara auch Farman und seinen Sohn mitnahm, versuchten sie die Familie von den Vorteilen von einem Kindergarten zu überzeugen (die Kinder sind jetzt 3,5, 2,5 und 0,5 Jahre alt). Wir würden auch bei der Suche nach einem Kindergartenplatz in der Nähe helfen, ebenso gibt es vielleicht eine Möglichkeit eine Familienhelferin für ein paar Stunden zu bekommen, um es Haifa zu ermöglichen einen Deutschkurs zu besuchen.

Dies sind also die aktuellen Entwicklungen und Aufgaben an denen der Verein arbeitet.

Finanziell sind wir noch stabil, mit leicht abnehmender Tendenz. Das bedeutet, wir können die laufenden Fixkosten von Mietbeihilfen bestreiten, haben jedoch keinen zu großen Spielraum, wenn wir monatliche Unterstützungsbeiträge verlieren. Da sich natürlich immer wieder persönliche Verpflichtungen und Pläne ändern können, müssen wir damit rechnen, dass manche von Euch vielleicht die finanzielle Unterstützung kürzen oder einstellen wollen. Deshalb möchten wir Euch an dieser Stelle bitten, ein wenig die „Werbetrommel“ für unseren Verein Herein zu rühren. Vielleicht gibt es in Eurem Bekanntenkreis Personen, die sich für unsere Aktivitäten interessieren und diese auch finanziell mittragen möchten? Hier also ganz unverblümt wieder unsere Bankverbindungen:

 

Erste Bank, lautend auf „Herein – Verein zur Unterstützung von Asylwerber“

IBAN: AT91 2011 1827 6172 1800 (bitte angeben ob „Einmalzahlung“ oder „Dauerauftrag“. DANKE)

 

Eine schöne Möglichkeit sich ein Bild von unserem Verein zu machen, ist auch das diesjährige Spender*innen-Treffen, zu dem wir Euch alle ganz herzlich einladen. Wir freuen uns auf Euer Kommen, gerne auch in Begleitung vieler Interessierter:

 

ab 19:30 am 13.3.2017 ANDINO Münzwardeingasse 2, 1060 Wien

 

Eine kurze Rückmeldung bis 5.3. erleichtert uns die Tischreservierung: vereinhereinwien@gmail.com

DANKE!

 

mit herzlichen Grüßen

der Vereinsvorstand:

Barbara Kienböck (Obfrau)

Martina Adelsberger (Stv. Obfrau)

Wolfgang Neulinger (Schriftführer)

Margit Sturm (Stv. Schriftführer)

Ilse Rollett (Kassiererin)

Kerstin Liedtke (Stv. Kassiererin)